Vierter Batch des SNIC Life Science Accelerators startet mit drei Teams

Göttingen. Der SNIC Life Science Accelerator der Projektträgerin GWG ist in seinen vierten Batch gestartet. Für drei Gründungsvorhaben hat am 1. April 2020 das sechsmonatige individuelle Coaching im Rahmen des Accelerator-Programms begonnen:

Die Projekte der Accelerator-Teams sind erneut ebenso innovativ wie vielfältig. Während es sich die Envioteq Digital Engineering GmbH zum Ziel gesetzt hat, die Anzahl der verwendeten EHS-Managementsoftware zu bündeln, möchte die Genevention GmbH Forschern und Ärzten durch digitale Plattformen für bioinformatische und Systemmedizinlösungen die Analyse und Interpretation großer Datenmengen aus heterogenen Quellen erleichtern. Silent HighTech Solutions hat High-End Audiotechnik zusammengestellt und besonders programmiert, um die Audiokommunikation in lauten High-Tech-Arbeitsumgebungen, speziell in klinischen OP-Räumen, zu verbessern.

Die Betreuung der Envioteq Digital Engineering GmbH durch den SNIC Life Science Accelerator erfolgt als akkreditierte Einrichtung für das niedersächsische Gründungsstipendium.