Kontakt aufnehmen

CENIOS GmbH (in Gründung)

Ansprechperson: Prof. Dr. Angela Hamann
Dr. Mohammad Salehi
Gründungsjahr:
Förderungen:
Webseite: www.cenios.de
Geschäftsidee: Einsatz von Antikörper-SERS-Nanopartikeln in der Schnelldiagnostik (POCT)
Markt: qSERS kann in der humanmedizinischen Diagnostik, Veterinärdiagnostik, Lebensmittel- und Umweltanalyse eingesetzt werden. Schnelle Immundetektionsverfahren (Lateral Flow Assays, LFA), die auf Fluoreszenzspektroskopie oder Lichtreflektion basieren, liefern keine genaue Quantifizierung von Analyten. qSERS zeichnet sich als einzige POCT-Methode mit Doppelkontrollen für die Quantifizierung aus und kann somit auch als Referenzmethode eingesetzt werden. Mit LFAs zum qualitativen Nachweis von Stoffen durch Antikörper wurden 2018 mehr als sechs Milliarden US-Dollar umgesetzt.
Projektbeschreibung: CENIOS nutzt jahrzehntelange Erfahrung aus Hochschule und Klinik zur Entwicklung, Herstellung bzw. zum Vertrieb und Export patientennaher auf Nanopartikeln basierter Schnelldiagnostik. Dadurch können Krebsmarker, Entzündungsfaktoren, Mikroorganismen, Pestizide, Drogen, Medikamentenspiegel und Biowaffen u.a. aus Urin, Blut, Serum/Plasma, Speichelproben, Wasser, Milch meist ohne Probenvorbehandlung detektiert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen LFA-Methoden werden bei der Methode von CENIOS durch Kopplung Raman-aktiver Nanomaterialien an Liganden (z.B. Antikörper) SERS-Nanotags hergestellt. Das charakteristische Signal, des an den Antikörper gebundenen Markers, ermöglicht die Lokalisierung und Quantifizierung des Antigens. Die Quantifizierung kann innerhalb weniger Minuten erfolgen. Sämtliche Komponenten und Endprodukte des Unternehmens werden nach nationalen und internationalen Qualitätsstandards in Übereinstimmung mit der EG Richtlinie 98/79/EG für in-vitro Diagnostika hergestellt.
Name Förderbeginn: CENIOS
Status Förderbeginn: nicht gegründet

Weitere spannende Neuigkeiten

2021-10-26T14:34:19+02:0026.10.2021|
Nach oben